4 Sterne-Urlaub auf der Alm. Forsthofalm in Leogang

By | 23:12
Auf der Alm, da gibt`s kei Sünd? Tja,  das würd ich jetzt nicht unterschreiben, aber dass es dort keine Langeweile gibt, das schon. Zumindest, wenn man im Holzhotel Forsthofalm im Salzburger Dörfchen Leogang Urlaub macht. Oder besser, weit über dem Dorf, denn dieses Hotel liegt hoch oben, inmitten grüner, saftiger Wiesen und wunderschönen anmutig wachsenden Tannen- auf einer Alm. Und das ist nicht das einzig Besondere am Holz-Hotel Forsthofalm.

Almhütten sahen früher auch anders aus ;-)

Wir sind ja immer wieder auf der Suche für euch nach besonderen und aussergewöhnlichen Reisezielen. Mit dem Holzhotel Forsthofalm in Österreich, genauer im Bundesland Salzburg, haben wir eines entdeckt, das selbst uns noch überrascht hat.

Ein Hotel, in dem "Nachhaltigkeit" und "Naturnähe" nicht nur gross geschrieben, sondern auch 100 % gelebt wird. Das wird schon im ersten Augenblick klar - denn wenn man das Hotel betritt, riecht man förmlich die Natur pur - es duftet so richtig gut nach frischem Holz :o)

Aber, das muss ich gleich sagen, dieses Hotel ist nicht für jede(n) geeignet. Doch dazu später mehr. 


Geschichte

Die Wurzeln des Holzhotels Forsthofalm gehen tatsächlich zurück auf eine Alm. Noch bis in die 70er Jahre des letzten Jahrhunderts waren oben auf über 1000 Metern Seehöhe Kühe auf Sommerfrische.

In den 70er Jahren - im Zuge des Skibooms - wurde die Almhütte anhand des aufkommenden Skitourismus zu einem kleinen Restaurant umgebaut. Dann kam eins ums andere, in diesem Fall zuerst ein paar Gästezimmer, dann noch ein paar mehr, bis schliesslich eines der besten Hotels der Region entstanden war.

Mit einer ungewöhnlichen Philosophie, die ihresgleichen sucht. 


Philosophie

Hier wird "naturnah" tatsächlich gelebt! Das fängt schon mit dem Hotel selbst an. Das nämlich ist rein aus Holz erbaut - vollkommen ohne Leim, Nägel oder Schrauben! Was das Holzhotel Forsthofalm zu einem der wenigen Vollholz-Hotels der Welt macht.

Die "naturnahe Philosphie" wird von Hausherr Markus Widauer auch im Innenbereich durchgezogen. Was geht und sinnvoll ist, besteht aus Holz, Schiefer, Leinen, Jute, Lehm und Leder.

Kein Wunder also, fühlen sich Gäste vom ersten Augenblick an richtig wohl.


scrollen
 oder
beliebiges Bild anklicken 
für bessere Auflösung!







Sieht das nicht toll aus?  Und wie es innen aussieht? Einfach weiterlesen :-)


Die Zimmer

Ganz dem Stil des Hotels entsprechend sind auch die Zimmer ganz "aus Holz". Dass hier alles echt und ehrlich ist, das sieht man nicht nur, das riecht man auch!

Die Zimmer sind mehr als gross genug, die kleinsten nämlich haben eine grösse von 35 m2 und haben alle Bad oder Dusche, extra WC, Wohnecke, Flachbildschirm-TV und sind mit kostenlosem WLAN ausgestattet.


















Was auffällt: Die Zimmer sind - wie das ganze Hotel - extrem sauber!

Das WLAN bricht zwar keine Geschwindigkeitsrekorde und vorallem zu Stosszeiten geht`s echt gemütlich zur Sache, aber hallo, wir sind auf einer Alm und zu sehen gibt es auch ohne TV und Internet genug :-)

Für reine Sprachtelefonien sind die Netze der östereichischen Anbieter Drei und A1 aber mehr als ausreichend. 


Essen und Trinken

Der Nachhaltigkeitsgedanke wird auch in der Küche fortgesetzt. Verarbeitet wird, was entweder vor der Haustüre wächst oder aus der Region stammt.

Ehrliches Essen ehrlich gekocht - das schmeckt man. Wer hier abnehmen will, muss sonst richtig schwitzen, denn DAS Essen lässt keiner stehen. 





Gekocht wird zum Teil in einer Schauküche mit offenem Holzofengrill, das Brot wird zweimal täglich im Brotbackofen direkt am Buffet selbst gebacken.









Und übrigens, auch rein vegane Speisen gibt es. Davon hab ich jetzt ehrlich nichts probiert, obwohl auch das lecker ausgesehen hat. Und das Frühstück zum Beispiel besteht aus 100 % biologischen Produkten. 

Ganz toll: Für Hausherr Markus Widauer hat die Kommunikation einen enorm hohen Stellenwert. So können Gäste einmal in der Woche am "Longtable" speisen - ideal, um neue Bekanntschaften zu schliessen und interessante Gespräche zu führen. 
 













Das Wetter... 

... kann wie überall in den Bergen auch mal schnell umschlagen. Auf jeden Fall eine gute Sonnencreme einpacken, denn egal ob Sommer oder Winter: Die Sonne ist ganz schön kräftig hier oben. 

Wie das Wetter aktuell ist oder wird, das  >>>kannst du hier schnell nachschauen :)


Angebote im Hotel

Natur erleben - das gilt auch für die Wellness-Angebote im Hotel. Denn auch hier hinterlässt die pure Natur ihre Spuren,  hier schaltet und waltet die Kräuterfee persönlich.

So sind zum Beispiel die für Massagen verwendeten Öle und Cremes alle selbst hergestellt - aus Kräutern, die in der Region wachsen!

Sogar die Seifen und Duschcremes in den Zimmern stammen aus der Hand der "Kräuterfee" Claudia Widauer. 









Täglich werden Yoga-Kurse, Wanderungen und je nach Saison weitere sportliche Aktivitäten angeboten. 

Erholen kann man/frau sich dann in einer der Saunen mit traumhaftem Panoramablick auf die Berge oder in den Händen der bestausgebildeten Masseusen Yvonne und Anita, die wirklich eine super Arbeit leisten.




Mein Spezial-Tipp: Fast täglich um 19 Uhr gibt es einen Sauna-Aufguss von Anita! DEN muss man erlebt haben :-)






Mein Spezial-Tipp Nummer 2: Die Massagen sind einfach herrlich und du fühlst dich danach wie neu geboren.

Einmal können die Mitarbeiterinnen wirklich was und zweitens spürst du die Kraft der heimischen Kräuteressenzen. Ausprobieren!











Entspannen kannst du dich dann auch noch auf der Dachterasse - und von welchem Pool aus hast du schon so eine Aussicht ...

















Unterwegs in Leogang und Umgebung

In der Region rund um das Hotel Forsthofalm findet jede(r) etwas, das gefällt. Vom entspannten Wandern oder Spazieren bis hin zu etwas mehr Nervenkitzel:






Alles da. Übrigens, nahe am Hotel vorbei führt eine echt starke Downhill-Strecke. Wer mehr auf Wintersport steht: Gleich vot der Haustüre befindet sich eine Skiilift-Station!

Auch interessant: Der Leoganger Kunstweg. Künstler aus der Region haben entlang der Strecke ihre Kunstwerke ausgestellt.

Weitere aktuelle Angebote findest du direkt auf der Homepage des >>>Tourismusverbands der Region.


Anreise

Klar, hinkommen solltest du ja auch noch ;-)

Die Anreise per Auto ist in Zeiten von Navigationsgeräten wohl kein Problem, nur zwei Tipps hätte ich: Wer aus der Schweiz kommt, wählt besser die Route über München. Ist zwar etwas länger, aber durch Tirol brauchts echt Nerven.

Erstmal in Leogang angekommen, ist die Abzweigung von der Hauptstrasse zur Forsthofalm sehr gut angeschrieben. Einfach den Wegweisern folgen - auch wenn es manchmal so aussieht, als ob die Strasse bald fertig wäre ... ;-)






Wer sich nicht die "Strasse" zur Alm hochfahren traut - kein Problem, ein Anruf im Hotel genügt, und es wird ein Shuttle-Service organisiert. Das eigene Fahrzeug kann dann im Tal stehen gelassen werden.



 

Wer macht hier Urlaub

Die Gäste sind sehr international. Als wir dort waren, kamen die meisten aus Deutschland, Österreich, den Niederlanden und ein paar aus der Schweiz - wir.

Dieses Hotel empfehle ich jenen, die die Freiheit und Möglichkeiten der Natur lieben, gerne aber auch den Luxus eines tollen Hotels mit hohem Standard geniessen.

Das Hotel Forsthofalm ist nichts für Partymacher, eher für den niveauvollen Urlauber, der gerne aktiv was unternimmt im Urlaub, aber auch Entspannung und Ruhe will.

Auf jeden Fall ein Hotel, das mehr als "nur" empfehlenswert ist.


Lust auf mehr?

Mehr Infos und die Möglichkeit für Buchungen findest du direkt auf der >>>Homepeage des Hotels Forsthofalm in Leogang. Die Familie Widauer heisst euch "Herzlich Willkommen"




Viel Spass und lasst uns wissen, wie EUCH der Urlaub auf der Forsthofalm gefallen hat :-)




Neuerer Post Älterer Post Startseite
Back to Top