Weihnachtsshopping in London- statt Sommerferien

By | 04:30

Zum Weihnachtsshopping nach London- statt in die Sommerferien. Das Luxuskaufhaus Harrods in London hat sein "Winter-Wonderland" eröffnet. Der üppige, alljährliche Weihnachtsverkauf im Luxuskaufhaus Harrods und anderen Kaufhäusern hat schon im August begonnen. 


Während andere sich noch irgendwo in der warmen Sonne bräunen lassen und ihren Sommerurlaub geniessen, spielt sich in Londons Konsumtempel Nummer 1 ein sonderbares Treiben ab: Denn dort, mitten im Sommer und bei 25 Grad Aussentemperatur,  ist das Weihnachtsgeschäft schon voll in Gange!

Und das schon knapp 5 Monate vor dem eigentlichen Weihnachtsfest. Aber nicht nur bei Harrods sondern auch bei Selfridges gibt es bereits weihnachtliche Artikel, dies bestätigte eine Sprecherin des Hauses. 

Wie die Händler den Früh-Start begründen, ist wirklich lesenswert: Unter anderem nämlich mit dem Beginn des muslimischen Fastenmonats Ramadan (?!?).

Die Erklärung: Viele Touristen aus der arabischen Welt kämen in dieser Zeit nach London, und obwohl diese das Weihnachtsfest (offiziell) nicht feiern, schmücken viele ihre Wohnungen gerne mit weihnachtlichen Artikeln.

Und wenn die Touristen schon da sind, nehmen sie eben gleich Weihnachtsartikel mit...




Die Stimmung in den Weihnachtsabteilungen wirkte trotzdem etwas skurril: Während aus den Lautsprechern Musik wie Dean Martins "Let it snow!" ertönte, schlenderten Touristen mit T-Shirts und Sonnenbrillen durch die künstliche Winterlandschaft.

"Es sind nicht nur die Glocken der Schlitten, die klingeln", meint zum Beispiel der englische  "Independent". Selfridges & Co eröffnen seit Jahren den Weihnachtsmarkt im August und steigern von Jahr zu Jahr den Umsatz. 

Inzwischen werden diese "sommerlichen Weihnachtsmärkte" sogar als "offizielle Touristenattraktion" angeführt. 



Neuerer Post Älterer Post Startseite
Back to Top