Auf dem Seil über die Niagara-Fälle. Nik Wallenda

By | 13:37
In schwindelerregender Höhe: Nik Wallenda über den Niagara Falls
Es war sein Lebenstraum, und gestern hat er sich den erfüllt: Der 33-jährige Akrobat Nik Wallenda überquerte als erster Mensch die Niagara-Wasserfälle auf einem Drahtseil - und in schwindelerregender Höhe über die Horseshoe Falls.
Weit mehr als 120`000 Menschen zitterten mit - und jubelten, als Nik Wallenda aus der Akrobatenfamilie "Flying Wallendas" die 550 Meter lange Strecke über die tosenden Wassermassen hinweg geschafft hatte.

Für seinen Drahtseilakt hatte hatte er 45 Minuten geplant, geschafft hat er es in 25. "Ein unglaublicher Ausblick. Was für ein Segen. Es ist einfach atemberaubend", berichtete er über Funk von unterwegs seinem ebenfalls mitfieberndem Vater.

Unterwegs, das war auf einem Drahtseil, das quer über die "Horseshoe Falls" gespannt war. Teilweise über 60 Meter wäre es da runtergegangen, hätte Nik Wallander einen Fehler gemacht - weshalb ihm von den Behörden auch ein Haltegurt vorgeschrieben worden war. 

Nik Wallenda ist auch der erste Mensch, der direkt über die Niagara-Fälle "laufen" durfte. Seit 1896 hatten die örtlichen Behörden derartigen Vorhaben ihre Zustimmung verweigert. Wallenda brauchte zwei Jahre, um die Erlaubnis zu bekommen.

Der 33-Jährige entstammt der Artistenfamilie Flying Wallendas, die von dem in Deutschland geborenen Karl Wallenda in den 1920er Jahren begründet wurde und später auch in Amerika ihren Durchbruch schaffte. 

Bei seiner Ankunft auf der kanadischen Seite zog Nik Wallenda seinen in Plastik verpackten Pass aus der Tasche, als ihn Grenzbeamte um die Papiere baten. 

"Und was ist der Grund Ihrer Einreise?" - "Ich will Menschen in aller Welt inspirieren", erwiderte der Akrobat. "Folgt euren Träumen und gebt niemals auf!"






Neuerer Post Älterer Post Startseite
Back to Top