Koch des Jahres 2012 kommt aus Nürnberg

By | 18:31


Fantastische 18 Punkte von 20 möglichen und der Titel "Aroma- und Gemüsespezialist" - in Nürnberg gibt es für Einheimische und Besucher eine kulinarische Top-Adresse mehr. Andree Köthe vom "Essigbrätlein" trägt den vom Restaurantführer "Gault Millau" verliehenen Titel "Koch des Jahres 2012".

"Essigbrätlein" – so heißt das das kleine 20-Plätze-Restaurant in einem historischen Gebäude der Nürnberger Altstadt, in dem der 47-jährige Spitzenkoch Andre Köthe und sein Partner Yves Ollech seit 1989 ihre Gäste verwöhnen.

Köthe und Ollech verzichten weitestgehend auf Luxusprodukte und setzen stattdessen auf den Geschmack vermeintlich einfacher, saisonal-wechselnder Zutaten wie Spargel, Blumenkohl oder Kohlrabi.

Und genau für diese "einfache Küche" bekam Köthe den begehrten Titel der französischen Gourmetbibel. Bescheiden meinte Köthe, er habe die Auszeichnung eigentlich gar nicht allein verdient. Sein Erfolg sei ohne seinen Partner und Küchenchef Yves Ollech nicht denkbar.

Übrigens gibt es im "Essigbrätlein" keinerlei Mischgewürze mehr. "Der Gast soll erkennen, was er isst", sagt Köthe. Aber beim Ort bleibt es. Den Pachtvertrag für das Mini-Restaurant mit den Butzenscheiben und der modernen Inneneinrichtung hat er gerade um zehn Jahre verlängert.

Wer mit dem Gedanken spielt, dort zu essen, sollte unbedingt reservieren. Besondere Empfehlung: Das Sieben-Gänge-Menu im Essigbrätlein, etwa 115 Euro plus Getränke.



Neuerer Post Älterer Post Startseite
Back to Top