Grünes Licht für den Weihnachtsmann

By | 09:42

Die Ampel steht auf GRÜN - freie Fahrt oder besser "freier Flug" für den Weihnachtsmann. In einer weltweit koordinierten Aktion haben Behörden in allen Ländern am Freitag offiziell den Luftraum für den Weihnachtsmann und seinen Rentier-Schlitten freigegeben. Elfen hatten nach einer äusserst strengen Sicherheitsinspektion am Nordpol schliesslich grünes Licht gegeben.

Bei der Gelegenheit hätten die Elfen auch gleich eine wie es heisst "satellitenbasierte Technik" eingebaut, damit der Weihnachtsmann sicher unterwegs ist und auf allen Dächern pünktlich landen könne, heisst es in einer  Mitteilung der Internationalen Luftfahrbehörte. Durch diese Technik könne der Weihnachtsmann auch "mehr Geschenke an mehr Kinder in der Welt verteilen".

Um ein Verkehrschaos im Luftraum zu vermeiden, werde der Weihnachtsmann mit seinem Schlitten in einer Höhe von rund 15'000 Metern fliegen - deutlich höher als kommerzielle Flüge es tun. Elfen in einem extra eingerichteten Kontrollzentrum am Nordpol würden den Schlitten in sicherer Entfernung zu anderen Flugzeugen halten.

Wie das Nordamerikanische Luftraumüberwachungskommando (NORAD) inzwischen meldet, sei der Weihnachtsmann sei mit einer enormen Geschwindigkeit unterwegs. Auf der Webseite >>>www.noradsanta.org können Internetnutzer in gesamt acht Sprachen die Route des Weihnachtsmanns nachverfolgen.

Im vergangenen Jahr verzeichnete die Seite über 15 Millionen Besucher. Auch mit Apps auf dem Smartphone oder in sozialen Netzwerken soll der Weg des Weihnachtsmanns sichtbar sein.





Neuerer Post Älterer Post Startseite
Back to Top