Brücke dient als Landebahn auf Madeira

By | 23:23

  

Es ist kaum zu glauben, aber es ist wahr. Die Landebahn des Flughafens von Funchal auf Madeira ist zu kurz für grosse Passagiermaschinen. Die müssen deshalb auf einer Brücke landen


Aufwendige Vorbereitungen benötigen jene Piloten, die auf dem Flughafen Funchal auf der portugiesischen Insel Madeira landen. Dieser verfügt nämlich schon mal über nur eine einzige Start- und Landebahn. Und nicht genug, diese eine Landebahn liegt auch noch zwischen einer Bergkette und dem Meer!

Da die Landebahn anfangs für grosse Passagiermaschinen zu kurz war, wurde auf Stützpfosten eine 1.020 Meter lange und 180 Meter breite Brücke gebaut. 

Somit wird der Anflug auf die Atlantikinsel zu einem schwierigen Zielfliegen, das die meisten Piloten nicht beim ersten Versuch schaffen. Ob da den Passagieren ein spezieller nervenstärkender Drink serviert wird? Denn den haben einige sicher nötig. Sehen Sie selbst:





Einen Reisebericht über Madeira, wo sogar schon Kaiserin Sissi Urlaub machte,  -> mit Bilder und Videos finden Sie hier - bitte hier klicken!



Neuerer Post Älterer Post Startseite
Back to Top