In Salem sind die Affen los

By | 14:28



In Salem sind die Affen los. Es ist schon ungewöhnlich: Man spaziert durch ein fast 20 Hektar großes Waldstück, wo sich weit über 200 Berberaffen tummeln und alles total frei. Keine trennenden Gitter oder Gräben, die den Besucher von den Tieren trennen. Im Heimgebiet dieser aufgeweckten Tiere  darf man sogar mit speziell zubereitetem, gratis ausgeteiltem Popcorn die Affen füttern.



Dieser hautnahe Kontakt mit unseren tierischen Verwandten ist nicht nur für Kinder ein Riesenspaß, sondern auch für Erwachsene ein höchst eindrucksvolles Erlebnis. Man ist auf Du und Du mit den Affen. Geschulte Mitarbeiter geben gerne Auskunft und machen mehrmals am Tag kleine Fütterungen mit Erläuterungen für die Zuschauer.




Auch derKlapperstorch ist da... Es ist immer ein Schauspiel, wenn sich die Störche mit weit zurückgelegtem Hals klappernd begrüßen. Bringt der Storch  nun wirklich die Kinder? Am Affenberg schon,  jedenfalls legen die Störche in rund 18 Horsten Eier und ziehen Ihre eigenen Kinder auf.

Über einem Horst ist eine Videokamera installiert. So kann man am Monitor im Souvenirladen den Störchen direkt in die Kinderstube schauen. Alle Störche am Affenberg sind natürlich frei fliegend. Im Juli und August, nachdem die Jungen vom Horst ausgeflogen sind, kann der Besucher bis zu sechzig Störche majestätisch am Himmel kreisen sehen.







Neuerer Post Älterer Post Startseite
Back to Top