Hoch zu Pferd- In Island

By | 08:50


Reiten in Island, welch Naturerlebnis! Island hoch zu Pferd erleben... Die unbeschreibliche Naturkulisse vor sich. Mit flatternder Mähne galopiert Ihr Pferd unermüdlich durch das raue Gelände, es gibt Ihnen das Gefühl zu schweben... mit dem Wind im Gesicht und dem Hufgetrappel im Ohr möchten Sie am liebsten die Zeit anhalten, um diesen Moment in seiner Intensität bis ins Letzte geniessen zu können...


Island zu Pferd erleben... Mit einer freilaufenden Herde von etwa 60 Pferden reiten Sie übers Hochland und die endlosen Weiten, durchqueren Flüsse und erleben die einmalige Natur Islands hautnah. In hohem Tempo fliegen Sie entlang einer unbeschreiblichen Naturkulisse.

Mit Gleichgesinnten verbringen Sie aufregende Tage in der Natur, übernachten im Freien oder verbringen romantische Stunden in idyllischen Berghütten. Nur auf diese Art lernen Sie die Kultur, Land und Leute besser kennen. Ferien mal anders, Ferien auf den Spuren der Cowboys!

Island birgt viele Geheimnisse. Es heißt, dort leben Feen, Elfen und Kobolde. Und- die besonderen Islandpferde. Wir sind nach Island gereist, um die Insel der Pferde zu erkunden.



Die hübschen Islandpferde leben schon seit über 1000 Jahren auf dieser Insel.  Damals waren die Wikinger auf der Flucht vor dem norwegischen König. Auf Island ließen sie die ersten Islandpferde frei. Deshalb gibt es auch heute das wunderschöne Naturerlebnis, bei dem man die schönen, freilebenden Pferde beobachten kann.


Bekannt sind die Islandpferde durch ihre fünf verschiedenen Gangarten und ihre einmalige Rasse. Optisch fallen sie relativ klein aus und werden daher auch gern "Islandponys" genannt, was bei den Isländern nicht so gerne gehört wird, da sie Islandpferde heißen. Durch ihr zahmes Wesen eigenen sie sich sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene.



Neuerer Post Älterer Post Startseite
Back to Top