Ausflug nach MostIndien

By | 11:51


Ausflug nach "Mostindien". Den von Äpfeln gesegneten Kanton Thurgau wird im Volksmund auch gerne mal lieblich "Mostindien" genannt. Und das auch nur, weil es so viele Obstplantagen gibt, von deren Äpfel jedes Jahr tausende Liter "Most" (Apfelsaft) hergestellt werden. 



Dank seiner bevorzugten Lage am Bodensee ist Thurgau vor allem im Sommer ein beliebtes Ausflugs- und Ferienziel. Im Jahr 2008 wurden über 403'000 Logiernächte registriert, wobei sechs von zehn Gästen aus der Schweiz stammten.

Die ausländischen Gäste kamen vorwiegend aus Deutschland in den Thurgau (rund 62 Prozent). Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer betrug 2 Tage. 

Der Tourismus im Kanton Thurgau baut auf fünf Plattformen auf: "Velo-Ferienland", "Genussvolles Wandern", "Skater’s Paradise", "Meeting Thurgau" und "Schlaraffenland am Bodensee"





Die sanfte Hügellandschaft und das 62 Kilometer lange Thurgauer Bodenseeufer eignen sich besonders zum Radfahren, Wandern und Inline-Skaten. 

Ein weiteres wichtiges Standbein bildet der Seminar- und Tagungstourismus. "Meeting Thurgau" ist eine Arbeitsgemeinschaft, in welcher 16 verschiedene Ausbildungs- und Begegnungszentren sowie Tagungs- und Seminarhotels im Kanton Thurgau zusammengeschlossen sind. 

Und unter dem Titel «Schlaraffenland am Bodensee» wird der Thurgau seit dem Jahr 2003 als Gourmetregion beworben. 

Beliebtes Ziel ist die Region vor allem auch im Frühling zur Blütezeit,  für sogenannte "Blustfahrten".






Neuerer Post Älterer Post Startseite
Back to Top