Sardinien, die Perle vom Mittelmeer

By | 22:57
Sardinien, zweitgrösste Mittelmeerinsel, 180 km vom italienischen Festland entfernt, nicht ohne Grund wird sie auch der kleine Kontinent genannt, Sardinien – der kleine Kontinent, den man auch gern als die «Perle im Mittelmeer» bezeichnet, hält das, was dieser Name verspricht.



Denn nirgendwo sonst findet man diese unglaubliche Kombination vom kristallklaren, türkisgrünen Meer und den unzähligen kleineren und grösseren Sandstränden ein Traum für Badefans, Windsurfer, Segler und Sporttaucher.

Entdecken Sie die landschaftlich reizvolle Insel mit ihren bizarr geformten Granitfelsen, den einsamen Bergdörfern und den verträumten Buchten, aber auch die Spuren der rätselhaften nuragischen Kultur.



Sardinien erstreckt sich über eine Länge von 270km und eine Breite von 145 km. 1,6 Millionen Einwohner leben auf der zweitgrössten Insel im Mittelmeer. Sardinien ist mit 24‘090 km2 knapp halb so gross wie die Schweiz.

Die Küstenlänge beläuft sich auf 1‘850km. Korsika liegt 11 km nördlich. Die Hauptstadt ist Cagliari. Sardinien gehört zu Italien, die Währung ist der Euro.



Man könnte meinen, der Süden Sardiniens stehe etwas im Schatten des Nordens, der mit der einmaligen Costa Smeralda ein traumhaftes Küstengebiet besitzt. Doch Südsardinien steht in Sachen Sand und Meer dem Norden in nichts nach.

Im Südosten, bei Villasimius und im Südwesten befinden sich atemberaubende lange weisse Sandstrände. Chia wartet mit Dünen sowie Badebuchten mit kristallklarem Meerwasser auf, wo Sie sich herrlich erholen können.

Ganz einfach gesagt: Trauminsel mit Geschichte, fantastische Strände und kristallklares Meer, lange Puderzuckerstrände liegen im Süden der Insel. Im Norden zieren viele kleine romantische Buchten mit kristallblauem Wasser die Küste.

Die Gewässer um Sardinien eignen sich hervorragend für Schnorchler und Taucher. Nuraghen – Gigantische Festungsanlagen aus der Bronzezeit , seit Beginn der Bronzezeit bis hin zu den Anfängen der Eisenzeit entwickelte sich auf Sardinien eine Kultur, die auch heute noch von den Wissenschaftlern als eine der grössten frühgeschichtlichen Inselkulturen im Mittelmeerraum bezeichnet wird:


In der Nähe von Pula befinden sich die Überreste der ältesten Stadt Sardiniens. Die Hafen- und Handelsstadt wurde vermutlich im 9. oder 8. Jh. v. Chr. durch phönizische Seefahrer gegründet und befand sich an der Spitze des Capo di Pula. Erhalten sind vor allem Zeugen punischer und römischer Zeit.


Sportliche Aktivitäten auf Sardinien. Die Monate April, Mai, September und Oktober sind ideal für sportliche Aktivitäten. Die Temperaturen sind angenehm warm, das Touristen- und Verkehrsaufkommen sehr gering. Im Mai erreicht die Wassertemperatur knapp 20°C. Die Vegetation steht Ende April / Anfangs Mai in voller Blüte, je nach Niederschlagsmenge in den Wintermonaten.



Nur 1.5 Flugstunden entfernt. Mit unserem Direktflug ab Zürich erreicht man Sardinien in knapp 90 Minuten. Die Reise nach Sardinien mit anderen Abflugsorten (Bern, Basel, Genf, München, Frankfurt, Hamburg etc.) oder PW und Fähre ist möglich. Tägliche Fährverbindungen ab Livorno.






Neuerer Post Älterer Post Startseite
Back to Top